Allgemeine Geschäftsbedingungen für Endnutzer und Endkunden

Stand: 24. Mai 2018

§ 1 Allgemeines

Diese AGB gelten gleichermaßen für den generellen Betrieb dieses Online-Angebots, als auch für Verträge über kostenpflichtige Dienste im Rahmen dieses Online-Angebots.

Ihr Vertragspartner für alle kostenpflichtigen Dienste im Rahmen dieser Lernplattform ist die PerfectSales.academy S.à r.l.-s, vertreten durch die Geschäftsführer Mario Pedron und Christian Uth, Route de Luxembourg 96, L-7373 Helmdange, Luxembourg, Nachfolgend PerfectSales.academy genannt.

PerfectSales.academy wird bei der Erstellung von Kursangeboten und weiteren digitalen Informationsprodukten auf den Lernplattformen von Inhaltsgebern (im Folgenden “PerfectSales.academy-Autor”) unterstützt. Diese können Einzelpersonen oder Unternehmen sein, die bspw. Inhalte für Kursangebote produzieren und über die PerfectSales.academy-Webseiten hochladen. PerfectSales.academy ist berechtigt, diese Inhalte im Angebot der Lernplattform zu verwenden und im Rahmen von kostenpflichtigen Diensten als Reseller anzubieten.

Sämtliche kostenlosen sowie kostenpflichtigen Dienste auf der Lernplattform erfolgen auf der Grundlage der nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Endnutzer. Abweichende oder entgegenstehende Bedingungen des Endnutzers sind nur dann verbindlich, wenn die PerfectSales.academy diese schriftlich (E-Mail ist ausgeschlossen) anerkannt haben.

§ 2 Leistungsumfang

(1) Die PerfectSales.academy stellt auf diesem, von Spreadmind technisch betriebenen, Online-Angebot (im Folgenden „Lernplattform“) Online-Kurse und andere digitale Dienste und Inhalte zur Verfügung, die zur persönlichen Bildung und Weiterbildung in unterschiedlichen inhaltlichen Bereichen dienen. Ebenso können auf dieser Lernplattform Online-Tickets für Veranstaltungen (Events) erworben werden, die offlinen stattfinden. Diese Online-Tickets können vom Endnutzer ausgedruckt und beim Checkin der Veranstaltung vor Ort genutzt werden.

(2) Die PerfectSales.academy überwacht den Lernerfolg des Endnutzern nicht, weder persönlich noch durch einen Beauftragten. Die angebotenen Testmaterialien dienen allein der Selbstkontrolle des Endnutzers. Es obliegt allein dem Endnutzer, eine Kontrolle des Gelernten zu übernehmen. Bei Zugängen von Firmen werden die Lernfortschritte an das jeweilige Unternehmen als Liste weitergeleitet.  

(3) Der Betrieb der Lernplattform sowie der, auf der Lernplattform, angebotenen Dienste liegt im Ermessen der PerfectSales.academy. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die PerfectSales.academy behält es sich ausdrücklich vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen und nach freiem Belieben Teile der Lernplattform sowie deren Inhalte auf dieser ohne gesonderte Benachrichtigung inhaltlich zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Dienste zeitweise oder endgültig einzustellen. Außerdem behält es sich die PerfectSales.academy vor, den für einzelne Dienste zur Verfügung gestellten Speicherplatz und/oder die Datenübertragungsvolumina zu beschränken, insofern der Endnutzer hierdurch nicht wider Treu und Glauben oder unzumutbar benachteiligt wird. Bei einer Nicht-Weiterführung der Dienste durch die Spreadmind werden vom Endnutzer u.U. bereits bezahlte Leistungen, welche die PerfectSales.academy zum Zeitpunkt der Einstellung der Dienste noch nicht erbracht hat, diesem zurückerstattet.

§ 3 Registrierung und Abschluss eines Nutzungsvertrages

(1) Um die Dienste dieser Lernplattform nutzen zu können, muss sich der Endnutzer auf dieser registrieren. Hierdurch kommt ein Vertrag über die Nutzung der Plattform mit PerfectSales.academy zustande („Nutzungsvertrag“). 

(2) Die Registrierung darf nur vornehmen, wer nach jeweils geltendem Gesetz Verträge abschließen darf und/ oder das 18. Lebensjahr vollendet hat.

(3) Die Registrierung auf dieser Lernplattform kann entweder durch Ausfüllen eines Registrierungsformulars oder durch Login über ein existierendes Endnutzerkonto des Endnutzers bei Facebook oder eines anderen, vergleichbaren Internetdienstes, erfolgen.

1) Verwendet der Endnutzer die Registrierungs- und Login-Möglichkeit über sein Endnutzerkonto bei Facebook oder über das Konto eines vergleichbaren Internetdienstes, so kommt der Nutzungsvertrag trotzdem zwischen dem Endnutzer und der PerfectSales.academy der Lernplattform, durch Klick auf den Registrierungsbutton und unter vorheriger Eingabe der Nutzerkontodaten von Facebook oder eines vergleichbaren Internetdienstes, zustande.

2) Verwendet der Endutzer die Registrierungs-Möglichkeit über ein Registrierungsformular, so kommt der Nutzungsvertrag zwischen dem Endutzer und der PerfectSales.academy, durch Klick auf den Registrierungsbutton und unter vorheriger Eingabe der abgefragten Daten, zustande.

(4) Bei der Registrierung hat der Endnutzer die dort angeforderten Daten vollständig und korrekt, nach bestem Wissen und Gewissen, anzugeben. Eine Registrierung mit fremden oder inkorrekten Angaben vorzunehmen, ist ausdrücklich nicht erlaubt. Außerdem warnt die PerfectSales.academy hiermit ausdrücklich vor dem Missbrauch von Berufsbezeichnungen und Titeln (gemäß § 132a StGB). Der Endnutzer ist zudem verpflichtet, der PerfectSales.academy etwaige Änderungen seiner Daten unverzüglich anzuzeigen und/ oder diese unverzüglich eigenständig auf der Plattform zu aktualisieren.

(5) Durch die Registrierung bestätigt der Endnutzer, dass er diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Datenschutzerklärung für die Nutzung der Lernplattform gelesen hat und sich mit der Geltung dieser einverstanden erklärt. Mit der Absendung des Registrierungsformulars, durch Anklicken des entsprechenden Buttons auf der Webseite, kommt unverzüglich und mit sofortiger Wirkung der Vertrag über die Nutzung (Nutzungsvertrag) der Plattform zustande.

(6) Nach erfolgreichem Abschluss des Vertrags zur Nutzung der Plattform kann der Endnutzer die Lernplattform entsprechend und auf Basis dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nutzen.

(7) Die PerfectSales.academy kann den Abschluss eines Nutzungsvertrages ohne Angabe von Gründen ablehnen. Ein Anspruch auf Abschluss besteht nicht.

(8) Sollte die PerfectSales.academy Kenntnis davon erhalten, dass der Endnutzer seine Pflichten aus diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorsätzlich oder fahrlässig verletzt oder verletzt hat, ist die PerfectSales.academy dazu berechtigt, den Zugang ohne Angabe von Gründen umgehend, vorübergehend oder dauerhaft zu sperren, die Inhalte zu sperren oder zu löschen und/ oder die Nutzung der auf der Lernplattform bereitgestellten Dienste und Funktionen zu beschränken. Wurde der Account des Endnutzers gesperrt, so kann dieser nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung (auch E-Mail) durch die PerfectSales.academy erneuten Zugang zu den angebotenen Diensten, Funktionen und Inhalten erhalten. Die PerfectSales.academy entscheidet, nach eigenem Ermessen, über die erneute Zulassung. Die Spreadmind ist außerdem berechtigt, den Zugang eines Endnutzers ohne Angabe von Gründen zu sperren, falls dieser die, auf der Lernplattform, angebotenen Dienste über längere Zeit nicht genutzt hat und der Zugang zu diesen kostenlos ist. In diesem Fall kann der, nun ehemalige, Endnutzer jederzeit einen neuen Zugang beantragen bzw. sich erneut registrieren und somit einen neuen Nutzungsvertrag abschließen.

§ 4 Laufzeit, Kündigung des Nutzungsvertrags

(1) Der Nutzungsvertrag läuft auf unbestimmte Zeit.

(2) Sowohl der Endnutzer, als auch die Spreadmind können den Nutzungsvertrag ohne Angabe von Gründen ordentlich mit einer einwöchigen Frist zum Monatsende kündigen, es sei denn dem steht eine gesonderte Vereinbarung über die Laufzeit einer kostenpflichtigen Leistung (siehe hierzu §7) entgegen. In diesem Fall gilt die Kündigungsfrist der kostenpflichtigen Leistung vorrangig. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unbeschadet. Die Kündigung erfolgt per E-Mail an die E-Mail-Adresse support@spreadmind.de.

(3) Damit eine Kündigung dem korrekten Endnutzer zugeordnet werden und die Vertragsbeendigung vertragsgemäß abgeschlossen werden kann, muss der Endnutzer die E-Mail-Adresse, mit der er sich für die Plattform registriert hat, als Absender verwenden oder in der Kündigungs-E-Mail angeben sowie die E-Mail an den Spreadmind-Autor senden.

(4) Nach Vertragsbeendigung wird der, mit der Registrierung angelegte Account des Endnutzers geschlossen und sein Profil sowie die dort abrufbaren Inhalte, von der PerfectSales.academy vollumfänglich und unwiderruflich gelöscht. Aus technischen Gründen ist eine Wiederherstellung nach einer Kündigung nicht möglich. Daten und Inhalte, die der Endnutzer zur Einsichtnahme durch andere Endnutzer freigegeben oder in Diskussionsforen eingestellt oder in Kommentarfelder geschrieben hat können unter Umständen auch nach Vertragsbeendigung weiterhin anderen Endnutzern zur Verfügung stehen. Will ein Endnutzer dass auch die von ihm veröffentlichten und mit anderen Endnutzern geteilten Daten und Inhalte für andere Endnutzern nach seiner Kündigung nicht mehr sichtbar sind, so muss der Endnutzer, bezüglich dieser Daten und Inhalte, selber vor der Kündigung des Nutzungsvertrags die Löschung vornehmen. Für eine Verwendung von Daten und Inhalten, durch andere Endnutzer, die vom Endnutzer vor Vertragsbeendigung nicht selbständig gelöscht wurden, ist Spreadmind nicht verantwortlich.

§ 5 Zugang zur Lernplattform, Account und Login-Daten

(1) PerfectSales.academy stellt dem Endnutzer nach Abschluss des Nutzungsvertrages auf der Lernplattform einen Account zur Verfügung, über diesen kann er die Lernplattform und die angebotenen Dienste nutzen sowie seine Daten einsehen.

(2) Zur Nutzung der Plattform muss sich der Endnutzer über den Login-Bereich der Lernplattform in seinen Account einloggen. Die Login-Daten ergeben sich aus den Login-Daten des Endnutzerkontos des Endnutzers bei Facebook oder einem anderen Internetdienst andernfalls setzen sie sich zusammen aus der von ihm im Registrierungsprozess hinterlegten E-Mail-Adresse und dem von ihm selbst gewählten Passwort. In seinen Kontoeinstellungen kann der Endnutzer dieses Passwort jederzeit ändern. Nimmt der Endnutzer den Login über Facebook oder eines anderen Internetdienst in Anspruch, so kann er seine damit zusammenhängenden Login-Daten über seine Kontoeinstellungen auf der Webseite von Facebook oder des anderen Internetdienstes ändern.

(3) Login-Daten und Endnutzerkonten sind nicht übertragbar und dürfen ausdrücklich nur von dem registrierten Endnutzer persönlich genutzt werden. Eine Weitergabe an und/ oder eine Nutzung durch andere Dritte ist ausdrücklich nicht gestattet. Die Zugangsdaten des Endnutzers sind sicher aufzubewahren und vor Dritten geheim zu halten.

(4) Sobald der Endnutzer von einem Missbrauch seiner Login-Daten erfährt oder einen solchen Verdacht hegt, ist er verpflichtet, Spreadmind sofort und umgehend darüber in Kenntnis zu setzen. Der Endnutzer haftet für alle Folgen der Drittnutzung, sofern der Missbrauch der Login-Daten vom Endnutzer selbst zu vertreten ist. Zu vertreten hat dieser den Missbrauch vor allem dann, wenn er die unbefugte Nutzung der Login-Daten vorsätzlich oder fahrlässig ermöglicht hat. Die Haftung des Endnutzers endet erst, wenn er Spreadmind über die unberechtigte Nutzung oder das Abhandenkommen der Zugangsdaten informiert und das Passwort, falls möglich und erforderlich, umgehend nach Kenntnisnahme geändert hat.

(5) PerfectSales.academy ist berechtigt, das Konto des Endnutzers bei Verstößen gegen diese Nutzungsbedingungen, vor allem wegen falscher Angaben während der Registrierung, unbefugter Weitergabe der Login-Daten, Missbrauchs der Lernplattform dauerhaft oder zeitweilig vollständig zu sperren und/ oder dem Endnutzer den Zugang mit sofortiger Wirkung oder mit einer, im Ermessen der Spreadmind liegender Frist endgültig zu entziehen und/ oder den Nutzungsvertrag außerordentlich sowie fristlos zu kündigen. Nach einem solchen Ereignis darf sich der Endnutzer nicht ohne vorherige ausdrückliche Zustimmung (in Schriftform, E-Mail ausreichen) der PerfectSales.academy erneut, sprich mit neuen Registrierungsinformationen, registrieren.

§ 6 Endnutzerpflichten

(1) Um die auf der Lernplattform angebotenen Dienste nutzen zu können, muss der Endnutzer seinerseits bestimmte technische Voraussetzungen erfüllen, welche nicht Gegenstand der von PerfectSales.academy angebotenen Dienste sind (vor allem muss der Endnutzer über einen Internetzugang, einen internetfähigen Computer oder Laptop oder ein mobiles Endgerät mit der für die in Anspruchnahme der Dienste auf der Lernplattform notwendigen Software (z.B. Internetbrowser, Flash-PlugIn, etc.) verfügen. Der Endnutzer ist dafür verantwortlich, dass von ihm die technischen Voraussetzungen für den Zugang zu der Lernplattform geschaffen und aufrechterhalten werden, vor allem bezüglich der eingesetzten Hardware und dem jeweiligen Betriebssystem, der Internetverbindung sowie der aktuellen Browsersoftware für das jeweilige Endgerät.

(2) Die ordnungsgemäße Nutzbarkeit der Website setzt voraus, dass bei den vom Endnutzer eingesetzten Rechnern die, vom Server von Spreadmind, übermittelten Cookies akzeptiert werden. Es obliegt dem Endnutzer, die entsprechenden Einstellungen vorzunehmen.

(3) Der Endnutzer ist verpflichtet, die zur Sicherung seiner Systeme gebotenen Vorkehrungen zu treffen, insbesondere die gängigen Sicherheitseinstellungen des Browsers zu nutzen und aktuelle Schutzmechanismen zur Abwehr von Schadsoftware einzusetzen.

(4) Die auf der Lernplattform angebotenen Inhalte dürfen, gleich ob es sich um Inhalte der PerfectSales.academy oder Inhalte anderer Endnutzer handelt, von dem registrierten Endnutzer ausschließlich zu eigenen Zwecken vertragsgemäß verwendet, d.h. online auf der Lernplattform und Offline nur über eine Spreadmind-App oder über andere von Spreadmind bereitgestellte Möglichkeiten, angesehen, werden. Ein Download außerhalb oder über andere als der von Spreadmind angebotenen Möglichkeiten durch den Endnutzer ist unzulässig, gleich zu welchen Zwecken. Werden Inhalte auf der Lernplattform zum Download angeboten, dann ist ein Download dieser nur im Einklang mit den damit verbundenen jeweils mitgeteilten Nutzungsbedingungen (z.B. Bezahlung) zulässig. Die heruntergeladenen Inhalte dürfen nicht kopiert, weitergehend genutzt oder an Dritte weitergegeben werden. Das Recht zum Download beinhaltet und impliziert keinerlei Übertragung oder weitergehende Einräumung von Urheberrechten; Spreadmind hält sich insoweit alle nicht ausdrücklich dem Endnutzer eingeräumten Rechte vor. Zum Download bestimmte Inhalte sind stets als solche gekennzeichnet.

§ 7 Kostenpflichtige Dienste und Inhalte

(1) Einige der auf der Lernplattform angebotenen Dienste und Inhalte (bspw. bestimmte Offline Kurse oder das gesamte Kursangebot, bestimmte Features oder bestimmte andere Dienstleistungen) werden von PerfectSales.academy für den Endnutzer kostenpflichtig angeboten. Um derartige Dienste und Inhalte nutzen zu dürfen muss der Endnutzer jeweils einen Vertrag über die kostenpflichtige Nutzung nach § 9 mit PerfectSales.academy eingehen.

(2) Für kostenpflichte Dienste bestehen derzeit drei Zahlungstypen: a) Abonnementzahlungen b) Ratenzahlung c) Einmalzahlungen

(3) Bei Inanspruchnahme von kostenpflichtigen Diensten des Typs (2) a) („Abonnementzahlungen“) erwirbt der Endnutzer den Zugang zu den Diensten und/ oder Inhalten gegen eine Abonnement-Gebühr, die in einem vorab vereinbarten Rhythmus (z.B. täglich, wöchentlich, monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich) regelmäßig fällig ist, sofern der Endnutzer das Abonnement nicht unter Einhaltung der beim Erwerb vereinbarten Frist gekündigt hat. Bei Inanspruchnahme von Dienstleistungen des Typs (2) b) (Ratenzahlung) erwirbt der Endnutzer den Zugang zu den Diensten und/ oder Inhalten gegen eine Zahlung in Raten, die in einem vorab vereinbarten Rhythmus (z.B.täglich, wöchentlich, monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich) regelmäßig so lange fällig sind, bis die beim Vertragsabschluss vereinbarte Anzahl an Ratenzahlungen vollständig abbezahlt ist. Bei Inanspruchnahme von Dienstleistungen des Typs (2) c) („Einmalzahlungen“) erwirbt der Endnutzer das Recht, den Zugang zu den jeweiligen kostenpflichtigen Diensten und/ oder Inhalten innerhalb des vereinbarten Zeitraums vertragsgemäß zu nutzen.

(4) Es gelten jeweils die auf der Lernplattform ausgewiesenen Preise und Laufzeiten.

§ 8 Vertrag über die kostenpflichtige Nutzung

(1) Die Präsentation kostenpflichtiger Dienste und Inhalte auf der Lernplattform oder in anderen Medien ist kein bindendes Angebot der PerfectSales.academy. Vielmehr wird dem Endnutzer die Möglichkeit gegeben, seinerseits ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrags über die kostenpflichtige Nutzung abzugeben.

(2) Eine Online-Buchung ist möglich. In diesem Fall gibt der Endnutzer ein Angebot ab, indem er nach Durchlaufen eines Buchungsvorgangs die Buchung durch Aktivierung der Schaltfläche “Bestellung abschließen” absendet. Vor dem endgültigen Absenden hat der Endnutzer auf einer Warenkorbseite die Möglichkeit, die Richtigkeit seiner Eingaben zu prüfen und ggf. zu korrigieren. Für das Bestellverfahren stehen derzeit folgende Sprache zur Verfügung: Deutsch.

(3) Nach Absendung der Buchung erhält der Endnutzer eine Bestellbestätigung per E-Mail an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse. Diese Bestellbestätigung ist die Annahme des Angebots durch Spreadmind.

(4) Die Details der Buchung können auch auf der Lernplattform im Account des Endnutzers unter „Persönlicher Bereich“ im Benutzerkonto eingesehen werden.

(5) Es ist PerfectSales.academy nicht möglich, sämtliche hochgeladene Inhalte vorab auf etwaige Rechtsverletzungen zu prüfen. PerfectSales.academy behält es sich vor, eingegangene Buchungen innerhalb der gesetzlichen Annahmefrist abzulehnen, wenn im Rahmen des Bestellprozesses bekannt wird oder der Verdacht entsteht, dass durch einen Inhalt Rechte Dritter oder gesetzliche Vorschriften verletzt werden.

(6) Die PerfectSales.academy kann einzelne Inhalte jederzeit von der Lernplattform löschen. Angebote zur Nutzung der einzelnen Inhalte sind freibleibend. Es besteht kein Anspruch auf die jederzeitige und dauerhafte Verfügbarkeit aller auf der Lernplattform zu einem bestimmten Zeitpunkt eingestellten Bildungsinhalte und daher auch kein Anspruch darauf, dass alle zu Beginn eines Abonnements verfügbaren Inhalte auch für die gesamte Dauer desselben verfügbar bleiben.

(7) Sollten verschiedenen Nutzungs-Optionen angeboten werden (z.B. Basic, Pro, Premium oder anderweitig benannte Optionen), so sind die Unterschiede der Buchung klar dargestellt und stellen Teil des Vertrags mit Ihnen dar.

(8) Jegliche Nutzungsrechte schließt (außer explizit und schriftlich) anderweitig mit Spreadmind vereinbart (z.B. als Teil von Massenlizenzen)) ausdrücklich nur den Endnutzer ein, eine Weitergabe der Zugangsdaten an Dritte oder die Nutzung gemeinsam mit Dritten, die keinen Zugang erworben haben, ist nicht gestattet.

(9) PerfectSales.academy steht es frei, in Zukunft Nutzungsentgelte für zusätzliche Dienste zu berechnen oder auch bisher kostenfreie Dienste mit einem Nutzungsentgelt zu belegen. Ob der Endnutzer nach einer Änderung kostenpflichtige Dienste nutzen will, bleibt selbstverständlich seiner gesonderten Entscheidung überlassen.

(10) Nimmt der Endnutzer einen von PerfectSales.academy kostenpflichtig angebotenen Dienst in Anspruch (z. B. im Rahmen eines Abonnements), so ergibt sich die Laufzeit und Kündigungsfrist des Vertrages über die Nutzung dieses Dienstes aus der beim Vertragsabschluss zugrundeliegenden Preis- und Leistungsübersicht.

§ 9 Vergütung, Anpassung der Vergütung, Zahlungsbedingungen

(1) Die vom Endnutzer für die Nutzung kostenpflichtiger Dienste nach § 7 zu leistende Vergütung ist im jeweiligen Vertrag über die Nutzung kostenpflichtiger Dienste nach § 8 festgelegt.

(2) Die Vergütung für Abonnements nach § 7 ist jeweils für die Mindestlaufzeit des Abonnements im Voraus zu leisten sofern nicht anders vereinbart.

(3) Alle Preise verstehen sich – soweit diese nicht ausdrücklich als Nettopreise bezeichnet sind – jeweils inklusive der zum maßgeblichen Zeitpunkt geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.

(4) Rechnungen über die Nutzung kostenpflichtiger Dienste sind sofort nach Zugang beim Endnutzer, ohne Abzug, zur Zahlung fällig.

(5) Sofern ein Abonnement um zusätzliche Inhalte erweitert wird, ist PerfectSales.academy berechtigt, die Vergütung entsprechend der Erweiterung zu erhöhen. Unerhebliche Erweiterungen bleiben außer Betracht. Die Erhöhung der Vergütung wird erstmals für den auf den Zeitpunkt der Erweiterung folgenden Bezugszeitraum wirksam. Der Endnutzer ist im Falle einer Erhöhung berechtigt das Abonnement für den betreffenden Dienst, ohne Einhaltung einer Frist zum Ende des laufenden Bezugszeitraums, zu kündigen.

(6) Unbeschadet §9 (5) ist PerfectSales.academy berechtigt, die Vergütung für Abonnements mit einer schriftlichen Ankündigung oder Ankündigung in Textform von drei Monaten zum Ende der jeweiligen Vertragslaufzeit zu erhöhen. Die Anpassung der Vergütung wird dem Endnutzer schriftlich mitgeteilt. Der Endnutzer ist berechtigt, den Vertrag ohne Einhaltung einer Frist zum Termin des Inkrafttretens der Preisanpassung zu kündigen.

(7) Die Bezahlung erfolgt nach Wahl des Endnutzers per Lastschrift (SEPA-Lastschriftmandat), Kreditkarte, Vorkasse oder weiteren Bezahlverfahren. PerfectSales.academy behält sich vor, die Auswahlmöglichkeiten der Bezahlverfahren, zwischen welchen ein Endnutzer wählen kann, abhängig von Bestellwert, Versandregion oder anderen sachlichen Kriterien einzuschränken. Im Falle der Bezahlung mittels Lastschrift (SEPA-Lastschriftmandat) wird Spreadmind über den Zahlungsprovider dem Endnutzer die Vorabankündigung (Pre-Notification) nach erfolgter Bestellung im Rahmen der Buchungsbestätigung zusenden. Der Einzug einer Lastschrift erfolgt bei kontoführenden Bankinstituten in Deutschland, Österreich und Spanien frühestens 1 Tag nach Zusendung der Vorabankündigung, bei kontoführenden Bankinstituten in anderen Ländern frühestens 5 Tage nach Zusendung der Vorabankündigung.

(8) „Sofern Sie uns ein SEPA-Mandat erteilen, erfolgt die Zahlung per Einzug von Ihrem Bankkonto. Die Abbuchung des Kaufpreises von Ihrem Konto erfolgt 1 Bankarbeitstag nach Abschluss der Bestellung durch unseren Partner Novalnet AG, Gutenbergstraße 2, 85737 Ismaning, unter der Gläubiger-ID: DE53ZZZ00000004253. Die Frist für die Vorabankündigung (Pre-Notification) wird auf 1 Tag verkürzt. Der Käufer sichert zu, für die Deckung des Kontos zu sorgen. Kosten, die aufgrund von Nichteinlösung oder Rückbuchung der Lastschrift entstehen, gehen zu Lasten des Käufers, solange die Nichteinlösung oder die Rückbuchung nicht durch uns verursacht wurde.“

(9) Soweit die vom Endnutzer gewählte Zahlungsweise trotz vertragsgemäßer Durchführung seitens Spreadmind nicht durchführbar ist, insbesondere weil eine Abbuchung vom Konto des Endnutzers mangels Deckung dessen Kontos oder wegen Angabe falscher Daten nicht möglich ist, hat der Endnutzer Spreadmind oder dem von ihm mit der Abwicklung beauftragten Dritten die hierdurch entstehenden Mehrkosten zu ersetzen.

(9) PerfectSales.academy ist berechtigt, sich bei der Abwicklung der Zahlung der Dienste vertrauenswürdiger Dritter zu bedienen: a) Bei Zahlungsverzug des Endnutzers darf PerfectSales.academy seine Forderungen an ein Inkassobüro abtreten und die zur Zahlungsabwicklung erforderlichen personenbezogenen Daten an diesen Dritten übertragen. b) Im Falle der Einschaltung Dritter in die Zahlungsabwicklung, gilt die Zahlung im Verhältnis zu PerfectSales.academy erst dann als geleistet, wenn der Betrag vertragsgemäß dem Dritten zur Verfügung gestellt wurde, so dass der Dritte uneingeschränkt darüber verfügen kann.

(10) Bis zum vollständigen Ausgleich der PerfectSales.academy zustehenden Forderungen behält sich PerfectSales.academy das Recht vor, die Nutzungsrechte des Endnutzers einzuschränken oder vollständig zu sperren

(11) Rabattcodes: Rabattcodes können während dem Bestellvorgang eines Schulungs-Inhaltes eingegeben werden und sorgen für einen Preisnachlass des zum Kauf ausgewählten Schulungs-Inhaltes. Ein Rabattcode kann nur einmal eingesetzt werden, anschließend erlischt seine Wirkung.

(12)Testangebote (Probeabo): Im Rahmen besonderer Aktionen bietet PerfectSales.academy eine kostenlose oder vergünstige Möglichkeit an, die Dienstleistungen von Spreadmind zu testen. Diese Testangebote gelten nur innerhalb des beschriebenen Aktionszeitraums. Es gibt keinen Rechtsanspruch auf den Erhalt dieser Angebote, und diese stehen grundsätzlich nur Neukunden einmalig zur Verfügung. Zur Nutzung ist es erforderlich, dass Sie sich als Spreadmind-Nutzer registrieren und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustimmen. PerfectSales.academy behält sich vor, bei widerrechtlicher Mehrfachnutzung die beanspruchten Leistungen als Schadensersatz in Rechnung zu stellen. Bitte beachten Sie, dass diese Abonnements sich nach Ablauf des Testzeitraumes in ein reguläres monatlich kündbares Monatsabonnements wandeln, soweit Sie dieses nicht innerhalb der Kündigungsfrist von einer Woche vor Monatsende kündigen.

§ 10 Gewährleistung

(1) Angaben, Zeichnungen, Abbildungen und Leistungsbeschreibungen, die in Prospekten, Katalogen, Rundschreiben, Anzeigen oder Preislisten enthalten sind, haben rein informatorischen Charakter. PerfectSales.academy übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit dieser Angaben. Hinsichtlich der Art und des Umfangs der Lieferung sind allein die in der Bestellbestätigung enthaltenen Angaben ausschlaggebend.

(2) Soweit ein gewährleistungspflichtiger Mangel vorliegt, ist der Endnutzer im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen berechtigt, Nacherfüllung zu verlangen, von dem Vertrag zurückzutreten oder den Kaufpreis zu mindern.

(3) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. PerfectSales.academy haftet daher nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Online-Angebots.

(4) Die Ansprüche des Endnutzers aus der Gewährleistung setzen voraus, dass dieser, sofern es sich bei dem Endnutzer um einen Kaufmann handelt, seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten nachgekommen ist.

(5) Die Verjährungsfrist von Gewährleistungsansprüchen für die gelieferte Ware beträgt zwei Jahre ab Erhalt der Ware. Ist der Endnutzer Unternehmer, so beträgt die Verjährungsfrist ein Jahr.

§ 11 Haftungsbeschränkung

(1) Die Haftung der PerfectSales.academy richtet sich im Übrigen nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit in diesen Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen nichts anderes bestimmt ist. Auf Schadensersatz haftet Spreadmind, gleich aus welchem Rechtsgrund, nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit unbegrenzt. Im Falle der einfachen Fahrlässigkeit und der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalpflicht) ist die Haftung der Spreadmind auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

(2) Soweit die Haftung von Spreadmind in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Schadensersatzhaftung der Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von Spreadmind.

§ 12 Belehrung und weitere Informationen über das Nichtbestehen eines Widerrufsrecht gemäß § 312d Abs. 1 BGB für Verbraucher im Sinne von § 13 BGB

(1) Bei ausschließlich digitalen Leistungen und Diensten, besteht für den Endnutzer kein Widerrufsrecht nach § 312d Abs. 1 BGB.

2) PerfectSales.academy gewährt Ihnen, ungeachtet Ihres oben dargestellten gesetzlichen Widerrufrechts, innerhalb der ersten 14 Tage der Vertragslaufzeit eines Kaufs eine außerordentliche Geld-zurück-Garantie. Soweit Sie einen Vertragsschluss in Form des Einzelkaufs oder eines Abos vorgenommen haben, können Sie als Spreadmind-Nutzer diesen Vertragsschluss innerhalb von 14 Tagen ab Datum des Vertragsabschlusses stornieren und erhalten von Spreadmind den Rechnungsbetrag zurück. Dieses Sonderrecht gilt auch nach Erhalt des ersten Schulungs-Inhaltes innerhalb der ersten 14 Tage. Im Zuge dieser Abwicklung werden die Schulungs-Inhalte in Ihrem persönlichen Profil automatisch gelöscht und stehen Ihnen nicht mehr zum Abruf zur Verfügung.

3) Von der unter § 12 Absatz 2 genannten 14-tägigen außerordentliche Geld-zurück-Garantie sind Veranstaltungen (Events), die offline stattfinden ausgenommen.  Es greifen die jeweiligen Vertragsbedinungen des Veranstalters (Spreadmind Autors), die auf der jeweiligen Verkaufsseite der Veranstaltungs-Tickets zu entnehmen sind.

§ 13 Technische und gestalterische Abweichungen

Wir behalten uns bei der Vertragserfüllung ausdrücklich Abweichungen vor gegenüber den Beschreibungen und Angaben in unseren Prospekten, Katalogen und sonstigen schriftlichen und elektronischen Unterlagen hinsichtlich Funktionen, Inhalten oder ähnlicher Merkmale, soweit diese für den Endnutzer zumutbar sind. Zumutbare Änderungsgründe können sich aus handelsüblichen Anpassungen der Lernplattform oder den Diensten auf dieser oder Inhalten der Dienste ergeben.

§ 14 Datenschutz

Die PerfectSales.academy verarbeitet personenbezogene Daten des Endnutzers zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Die zum Zwecke der Buchung von Diensten angegebenen persönlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten) werden von PerfectSales.academy zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden von Spreadmind vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind. Der PerfectSales.academy-Autor der Lernplattform gilt als an der Ausführung des Vertrages Beteiligter; an ihn können Daten des Endkunden weiter gegeben werden, um die Auslieferung der kostenpflichtigen Inhalte und Dienstleistungen zu gewährleisten.
Der Endnutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die von PerfectSales.academy über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat er das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Mit dem Einverständnis Newsletter der Betreiber dieser Lernplattform zu erhalten, erklärt sich der Endnutzer einverstanden E-Mails mit werblichen Inhalten, mit Bezug auf diese Lernplattform, zu erhalten.

§ 15 Gerichtsstand – Erfüllungsort – Rechtswahl

(1) Erfüllungsort für sämtliche Lieferungen ist der Geschäftssitz von der PerfectSales.academy in Helmdange / Luxembourg.

(2) Sofern es sich bei dem Endnutzer um einen Kaufmann im Sinne des HGB, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Helmdange / Luxembourg Gerichtsstand. Die PerfectSales.academy ist in diesem Fall auch berechtigt, den Endnutzer nach Wahl von PerfectSales.academy an dessen Wohnsitzgericht zu verklagen. Entsprechendes gilt für den Fall, dass der Endnutzer über keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland verfügt, nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder sein gewöhnlicher Aufenthaltsort bei Klageerhebung unbekannt ist.

(3) Der Vertrag nach Maßgabe dieser Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Geltung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Sofern der Endnutzer Verbraucher i.S.v. § 13 BGB ist und seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland hat, bleiben zwingende Bestimmungen dieses Staates unberührt.

(4) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt.